Hubertusbad
19. Februar 2024
Katastrophale hygienische Zustände führten u.a. zur Eröffnung von Stadtbädern, wo sich die Bevölkerung waschen konnte und sich so vor Seuchen schützte.

Soviet Ghosts II
07. Februar 2024
Eine ehemalige Airbase der Sowjetunion, erobert 1945 von den Nazis. Hier waren Düsenjets und Hubschrauber stationiert. 1992 wurde das Gelände an Deutschland übergeben, seitdem steht es leer.

Kirgistan: Besuch der Geisterstadt Engilchek
09. Dezember 2023
Eine Semi-Geisterstadt in einer der abgelegensten Regionen der Welt.

Kirgistan: Die geheime Stadt Maliuu-Suu
13. November 2023
Einst war Mailuu-Suu eine geschlossene Stadt: Wer hierhin wollte, brauchte eine Sondererlaubnis. In der Bergregion wurden 1903 große Ölvorkommen entdeckt. Nicht umsonst bedeutet Maliuu-Suu "öliges Wasser". Außerdem stellte man hier das zweitgrößte Uranvorkommen in Kirgistan fest. Das dort zwischen 1946 und 1968 aus den umliegenden Bergen geförderte Uran wurde Berichten zufolge zur Herstellung der ersten Atombombe für das sowjetische Atomprogramm verwendet. Im Jahr 1958 führte ein...

Faroe - Mehr Schafe als Menschen
02. August 2023
Die Inseln mit mehr Schafen als Menschen.

Weitere Lost-Places-Perlen in Polen

Senja: Das Winter-Wonderland
12. April 2023
Das zweite Mal Norwegen, das zweite Mal Polarlichter! Es ging nach Senja, der zweitgrößten Insel Norwegens, nördlich der Lofoten.

Tskaltubo: Ein (teilweise) verzauberter Ort
29. Januar 2023
Tskaltubo liegt 15 km nordwestlich von Kutaissi, der zweitgrößten Stadt Georgiens. In der Sowjetzeit war Tskaltubo einer der größten Kurorte des Republikverbundes. Wegen seiner Thermalquellen wurde Tskaltubo bereits seit dem 19. Jahrhundert als Heilbad betrieben. Im Zuge der sowjetischen Kurortpolitik, die zuallererst der Aufrechterhaltung der sozialistischen Arbeitskraft diente, baute man es zwischen 1939 und 1955 auf. Dabei entstanden historisierende Gebäudekomplexe im Stil des...

Gagausien - Teil von Moldawien und doch nicht richtig
07. Januar 2023
Gagausien ist ein autonomes Gebiet innerhalb der Republik Moldau (Moldawien). Es verfügt über weitreichende Autonomie, drei Amtssprachen (Gagausisch, Russisch, Rumänisch) und eine eigene Regierung. Von den knapp 160.000 Einwohnern gehört die große Mehrheit der turksprachigen Volksgruppe der Gagausen an, daneben leben dort im Süden Moldawiens zahlreiche Russen, Moldauer, Bulgaren und Ukrainer. Das kleine Volk hat sich seine weitgehende Selbständigkeit innerhalb des moldawischen Staates...

Moldova - Off the Path
07. Januar 2023
Unterwegs abseits vom Mainstream

Mehr anzeigen